© Pixabay

© Pixabay

Sicher am Ziel angekommen, nur der Koffer nicht. Was für ein Ärgernis! Mir ist es das letzte Mal vor einigen Jahren auf einem Anschlussflug nach Griechenland passiert. Die Kinder mussten vier Tage lang in den gleichen Klamotten rumlaufen und hatten keine Spielsachen. Gefühlt eine Woche lang wusste ich nicht, wo mein Koffer war und die zuständige Airline offenbar auch nicht. Damit soll jetzt Schluss sein. Neue Geräte sollen unruhiges Bangen und Hoffen am Gepäckband vermeiden.

 

 

 

 

© Trakdot

© Trakdot

Wer sich die ganze Reise lang mehr Klarheit über sein Gepäck wünscht, sollte sich einen „Trakdot“ anschaffen. Dieses gerade mal 100 Gramm leichte Reise-Gadget wird während der Reise zwischen den Kleidungsstücken im Koffer oder in der Tasche verstaut. Über eine kostenlose App kann man nachvollziehen, ob das Gepäck die gleiche Reise mitmacht wie man selbst. Nach der Landung wird man direkt über den Standort des Gepäcks per SMS oder Email benachrichtigt.
www.trakdot.com

 

 

 

© Trackimo

© Trackimo

Ein weiteres Gerät, mit dem man sein Gepäckstück auf Reisen orten kann, ist der „Trackimo Tracker“. Er ist so klein wie eine Streichholzschachtel, wiegt federleichte 42 Gramm und lässt sich damit ganz einfach im Reisegepäck verstauen. Das GPS-Gerät kann auch an einem Gürtel befestigt, auf diverse Oberflächen geklettet oder mit einem Magnet gehalten werden. Wenn der Koffer sich bewegt, bekommt der Reisende eine Nachricht per SMS oder E-Mail. Ob der Koffer nun nach Peking oder nach Miami fliegt – der Trackimo Tracker kann weltweit per Internet oder kostenloser Smartphone-App verfolgt werden und zwar überall dort, wo es Handy-Funkstationen gibt.
www.trackimo.info

 

 

Laut Trackimo erreichen jährlich 26 Millionen Gepäckstücke auf Reisen nicht ordnungsgemäß ihr Ziel. Fluggepäck gerät am häufigsten beim Umsteigen auf den falschen Weg. Einige Koffer gelangen in den falschen Anschlussflieger, andere hängen beim Zoll fest oder fallen vom Beförderungsband. Laut der IATA, dem Dachverband der internationalen Fluggesellschaften, sind das immer noch zu viele Koffer. Deshalb hat der Verband dieses Jahr die neue Resolution 753 verabschiedet: Bis 2018 müssen alle der IATA angeschlossenen Airlines die technischen Voraussetzungen schaffen, jederzeit das aufgegebene Gepäck ihrer Passagiere zu orten. Einige Fluggesellschaften, wie z.B. die Lufthansa, setzten das Gepäck-Tracking bereits schon heute um.

 

 

 

© Bag2Go

© Bag2Go

Mitarbeiter von Airbus, T-Systems und Rimowa entwickeln derzeit einen „intelligenten Koffer“, der quasi fast allein zum Ziel reist. Diesen Rollkoffer kann man weltweit orten und sich seine Position auf dem Smartphone anzeigen lassen. Als Fluggast gibt man während des Check-Ins in der Airline-App an, einen Koffer aufgeben zu wollen. Die Airline erstellt einen Barcode und sendet diesen über die „Bag2go“-Server per Mobilfunk-Datenfeed auf das Display des Koffers. Die Praxistests mit dem unter der Marke „Bag2Go“ entwickelten Koffer laufen derzeit noch. Ende des Jahres soll der Koffer in Serie gehen.
www.bag2go.aero

 

 

Also, gute Nachrichten für alle, die zukünftig etwas mehr Kontrolle über ihr Gepäck während der Reise behalten wollen.

 

Veröffentlicht am: 22.10.2015
von in Flughäfen Schönefeld und Tegel, Luftverkehr
Schlagwörter: , , , , , , | 1 Kommentar
Katrin Knauth

Katrin Knauth

Katrin Knauth betreut seit 2007 als freie Redakteurin verschiedene Flughafen-Publikationen. Für den Blog schreibt sie über neue Ziele, Reisen mit Kindern und Berliner Kulturthemen. Sie liebt das Schreiben ebenso wie das Reisen. Ihr Lieblingsreiseziel: Südostasien.

Kommentare (1)

  1. Yve schrieb am 6. November 2015:

    Sowas bräuchte ich. Ich wurde nämlich vor wenigen Tagen von Airberlin genötigt, meinen Koffer am Flughafen Tegel zurückzulassen! Falls ihn jemand gesehen hat, es handelt sich um einen goldfarbenen, mittelgroßen Hartschalenkoffer der Firma „Antler“ mit 4 Rollen und einer Gitterstrucktur auf der Schale und ohne Inhalt. Denn den durfte ich nämlich dann in einem durchsichtigen Müllbeutel hinter mir herschleifen…..Wer hat meinen Koffer gesehen?????

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel