Alle Artikel zum Schlagwort "Luftgüte"

Messpunkt in unmittelbarer Flughafennähe © Monica Wäber / UMW

Mit viel Unterstützung der Grundschulkinder aus Klasse 4a der Astrid-Lindgren-Grundschule in Schönefeld sowie Klasse 3c der Grundschule Schulzendorf wurde kurz vor den großen Sommerferien Anfang Juli das erste Gras für die Untersuchung der Luft im Umfeld des Flughafens Berlin-Schönefeld geerntet. Die Untersuchungsergebnisse werden im Rahmen des Umweltuntersuchungsprogramms der FBB erhoben und ermöglichen eine Einschätzung des Flughafeneinflusses auf die lokale Luftqualität.   Dr. Monica Wäber vom Institut UMW Umweltmonitoring erklärte den Schülerinnen und Schülern anschaulich Ziel und Aufbau der Untersuchung. Mit Handschuhen und Keramikschere, mit Zollstock und Waage ausgestattet, konnten die Kinder anschließend das in den vorigen vier Wochen, in Töpfen… Weiterlesen

Grundschulkinder aus SXF-Nachbargemeinden lernen das Umweltprogramm der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH kennen.

  Grundschulkinder aus SXF-Nachbargemeinden lernen das Umweltprogramm der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH kennen. Kaum zurück aus den Schulferien wurde es am 6. August für die Schüler der Grundschulen in Schulzendorf und Schönefeld gleich richtig spannend. Sie durften nach wissenschaftlichen Methoden Gras ernten, das im Rahmen des Umweltprogramms der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) untersucht wird. Die Analyse der Gräser gibt Auskunft über die Verbreitung von Luftschadstoffen und deren Wirkung auf die Umwelt im Flughafenumfeld.   Dr. Monica Wäber vom Institut UMW Umweltmonitoring, Jochen Heimberg, Leiter der FBB-Stabsstelle Umwelt und Dr. Kai Johannsen, Teamleiter Immissionsschutz erklärten den Schülerinnen und Schülern Ziel… Weiterlesen

Grünkohlmonitoring

Flughafen wertet derzeit erste Proben seines freiwilligen Umweltuntersuchungsprogramms aus   Die Schüler der Astrid-Lindgren-Grundschule in Schönefeld sind ein bisschen aufgeregt. Acht Wochen lang haben sie Wetterdaten notiert und darauf geachtet, dass „ihrem Kohl“ hinter dem Schulgebäude nichts passiert. Und heute wird der Kohl geerntet.   Einen schmackhaften Grünkohleintopf dürfen die Schüler daraus allerdings nicht kochen, denn bei den auf Stangen wachsenden Kohlpflanzen handelte es sich um einen von zehn Standorten, an denen die Berliner Flughäfen nach wissenschaftlichen Methoden die Luftbelastung mittels Grünkohlpflanzen erfasst. Ziel des freiwilligen Untersuchungsprogramms des Unternehmens ist es, die Verbreitung von Luftschadstoffen und deren Wirkung auf die… Weiterlesen