Alle Artikel zum Schlagwort "Geschichte"

Streng abgeschirmter Bereich seit gut 60 Jahren: das „Generalshotel“ auf dem SXF.

Sehen kann man es schon von Weitem, – nur hin kann man nicht! Zumindest nicht als Normal-Mensch. Und deshalb ranken sich viele Geschichten um das sozialistische Dornröschenschloss im Sicherheitsbereich des Flughafens Schönefeld. Ein wenig versteckt liegt es, in einem verwilderten und üppig wuchernden Park. Der Lack, bzw. der Kratzputz ist schon ein wenig ab von den klassizistischen Mauern. Nur ein paar Meter entfernt rollen die Flugzeuge zur Startbahn, so dicht, dass man Angst hat, die Tragflächen könnten die Fassade berühren.   Gebaut wurde das geheimnisvolle „Generalshotel“ 1949 im Auftrag der sowjetischen Besatzungsmacht. Das „Haus für Spezialgäste“ war in erster Linie… Weiterlesen

IL62 der Interflug

Das Wochenende steht vor der Tür und Sie wissen noch nicht, was Sie mit Ihrer freien Zeit anstellen sollen? Dann habe ich einen Tipp.   Otto Lilienthal ist Ihnen bestimmt ein Begriff!? Sie wissen schon: Der große Luftfahrtpionier, der den ersten Menschenflug absolvierte. Tragischerweise ist Lilienthal bei einem seiner vielen Flugversuche abgestürzt. Die Absturzstelle befindet sich bei Stölln am Gollenberg. Wo können Sie diese finden? Die Gemeinde Gollenberg liegt 45 Kilometer westlich von Berlin im schönen Havelland. Haben Sie nicht mal Lust, dem ältesten Flugplatz der Welt einen Besuch abzustatten? Mein Opa, selbst Flieger der alten Schule und sehr luftfahrtbegeistert,… Weiterlesen

Der erste Linienflug der Lufthansa 1926

Heute vor vier Jahren war ein geschichtsträchtiger Tag. Für Berlin und für die gesamte europäische Luftfahrt. Denn am 30. Oktober 2008 endete nach über 80 Jahren der Flugbetrieb auf dem Flughafen Tempelhof.  Eine Dornier 328 der Cirrus Airlines als letzte reguläre Linienmaschine und zwei historische Flugzeuge, die Junkers Ju-52 der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung und der „Rosinenbomber“ DC 3 des Air Service Berlin, starteten am Abend des 30. Oktober 2008  als letzte Flieger von der Mutter aller Flughäfen. Ein Tag, der sicher vielen in Berlin noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und für uns Grund genug im Archiv zu wühlen und… Weiterlesen

PanAm in Tegel

Morgen jährt sich der Tag der Deutschen Einheit bereits zum 22. Mal. Die Bilder von den Flüchtlingen in Ungarn und Prag, den Demonstrationen in der DDR, dem Fall der Mauer und den Feiern in der Nacht des 3. Oktober 1990 sind vielen noch in Erinnerung. Dieser einmalige politische Umbruch hatte auch große Auswirkungen auf den Luftverkehr der neu entstandenen Hauptstadtregion. Ein guter Anlass also, um einen Blick auf diese spannende Zeit zu werfen.   Der Luftverkehr von und nach Berlin war bis zum 2. Oktober 1990 ein Sonderfall: In Tegel und Tempelhof bestimmten alliierte Fluggesellschaften wie PanAm, TWA, British Airways… Weiterlesen

Zentralflughafen Berlin-Schönefeld

Vor kurzem saß ich in der S-Bahn auf dem Weg nach Hause und las in einem Luftfahrtmagazin einen interessanten Artikel mit dem Titel „50 Jahre Flughafen Berlin-Schönefeld“. Ich stutzte und fragte mich, wie das mit der Publikation „Fünfzig Jahre Ziviler Luftverkehr in Schönefeld“ zusammenpasst, die bereits im Jahr 2005, also vor sieben Jahren, erschien? Wie kann es sein, dass der zivile Luftverkehr in Schönefeld bereits im Jahr 1955 begann, wenn der Flughafen Schönefeld doch erst 1962 eröffnete? Meine Neugierde war geweckt.   Zu Hause angekommen recherchierte ich weiter und stieß dabei auf weitere interessante Fakten. Die Anfänge des Luftfahrtstandortes Schönefeld… Weiterlesen

Flughafen Berlin-Tegel 2012

von Fabian Zeitler   In wenigen Monaten ist es soweit: der neue Flughafen Berlin Brandenburg wird eröffnet. Die Spannung steigt. Die Erwartungen sind groß. Doch wird für viele bei der Eröffnung am 03. Juni auch ein bisschen Wehmut mitschwingen, schließlich werden die bisherigen Flughäfen Berlin Schönefeld und Tegel am Abend zuvor endgültig für den zivilen Flugbetrieb geschlossen. Damit geht nicht zuletzt auch ein Stück Hauptstadtgeschichte zu Ende, bevor mit dem BER aufs Neue Geschichte geschrieben wird. Deshalb wollen wir in den kommenden Wochen einen kurzen Blick zurückwerfen. Im ersten Teil der Reihe legen wir den Fokus dabei auf die Geschichte… Weiterlesen

Die Flughäfen der Welt bilden die Kulisse für einige der schönsten Filme. Ob als Ort des Wiedersehens oder des Abschieds, häufig sind große Gefühle im Spiel. Werden deshalb so viele Filme auf Flughäfen gedreht? Wir wissen es nicht, aber hier sind in jedem Fall die fünf besten Flughafenfilme aller Zeiten – und eine Flughafenserie:   1. Terminal (2004) Viktor Navorski (Tom Hanks) will gerade in die USA emigrieren, als sein bürgerkriegsgeplagtes Heimatland aufhört zu existieren. Ohne Papiere darf er als Staatenloser nicht einreisen. Und zurück geht es auch nicht mehr. Also bleibt er notgedrungen auf dem New Yorker Flughafen JFK… Weiterlesen

Wahrscheinlich käme niemand auf die Idee, den Satz „Das Busfahren ist das Leben wert“ auf seinen Grabstein meißeln zu lassen. Mit dem Fliegen ist das anders. Zahllose Romantisierungen ranken sich um die Fliegerei, und auf viele Menschen übt sie eine tiefe Faszination aus – bis dahin, dem Fliegen das ganze Leben zu widmen.   Der sprichwörtlichen Freiheit über den Wolken war auch Marga von Etzdorf verfallen.1907 in Berlin geboren und aufgewachsen, entschied sie sich als 19-Jährige, eine Ausbildung zur Pilotin zu machen. Sie bestand die Flugprüfung – aber am Ziel ihrer Träume war sie noch lange nicht. Als erste Frau… Weiterlesen