Beliebte Beiträge

 
© be.bra verlag

Julia und Evelyn Csabai haben mit „Letzter Aufruf Tegel!“ ein Buch über den Berliner Flughafen Tegel geschrieben und darin komische, skurrile und dramatische Geschichten festgehalten. Ich treffe die beiden Schwestern, die in Budapest aufgewachsen sind, an einem milden Novembertag in ihrem Café „Lola was here“ im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg. Im Interview erzählen sie, wie aus ihrer Leidenschaft für den Flughafen Tegel ein Buch entstanden ist.     Letzter Aufruf Tegel! © be.bra verlag Sie arbeiten beide als Fluggastbefragerinnen am Flughafen Tegel. Was bedeutet Ihnen diese Arbeit? Julia: Wir haben vor mehr als 20 Jahren als Studentinnen am Flughafen angefangen… Weiterlesen

2015-11-janine3

Hallo Janine, vor einem halben Jahr hast du uns zuletzt berichtet, dass im Sommer die Prüfungen anstehen. Im August ist schon der neue Ausbildungsjahrgang gestartet. Nun sind wir natürlich gespannt, was du Neues zu berichten hast. Dürfen wir gratulieren? Ja, seit dem 26. Juni dieses Jahres darf ich mich offiziell „Luftverkehrskauffrau“ nennen und bin immer wieder überrascht, wie schnell die drei Jahre meiner Ausbildung vergangen sind.   Dem gingen natürlich die Abschlussprüfungen voraus: Vier schriftliche und eine mündliche. Die schriftlichen Prüfungen á 90 Minuten fanden an zwei aufeinander folgenden Tagen statt. An Tag 1 drehte sich zunächst alles um die… Weiterlesen

© Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Schönefeld, Donnerstagmorgen 08:40 Uhr. Es regnet. Den Weg vom Bahnhof zum Flughafen Schönefeld bin ich schon unzählige Male gegangen seit ich in der Pressestelle der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH arbeite. Heute geht’s aber nicht ins Büro, sondern ins Terminal C: Ich bin heute ein Passagier, der nicht fliegt. Als Teilnehmer beim Probebetrieb des umgebauten Terminal C am Flughafen Schönefeld betrete ich den kleinen, eher unscheinbareren Bau zwischen den größeren Terminals A und D. Das einzig Markante an diesem Gebäude war bis letzte Woche der gelbe Schriftzug „Terminal C“ im 50er-Jahre Design, der am Eingang prangte, im Zuge der kompletten Neugestaltung… Weiterlesen

rak1

Egal ob man dem Winter entfliehen oder den Sommer noch etwas hinauszögern möchte, das kleine aber feine Emirat Ras al Khaimah bietet dafür die besten Bedingungen. Die ideale Reisezeit ist von November bis April, da die Temperaturen bei erträglichen 27 bis 35 Grad liegen und die Wassertemperatur des Persischen Golfs um die 25 Grad aufweist.   Dem Winter in Deutschland den Rücken kehren, war auch mein Ziel, als ich mich Anfang April auf den Weg in den Orient machte. Bis dahin hatte ich noch nie etwas von Ras al Khaimah gehört. Kein Wunder! Denn das nördlichste der insgesamt sieben Vereinigten… Weiterlesen

airBalticMeal © airBaltic

Seien wir ehrlich: Wer nicht gerade als Premium-Kunde das Flugzeug betritt, muss sich meist mit wenig ambitionierter Kost und einer geringeren Auswahl an Bord abfinden. Dass es auch Ausnahmen gibt und es auf keinen Fall unmöglich ist, auch gutes Essen selbst in der Economy Class zu servieren, zeigen einige Airlines. Sie bieten ihren Kunden an, vorab ihr Essen wie im Restaurant à la carte zu bestellen.   Wie wäre es mit einem Gourmet-Menü à la Sansibar an Bord von airberlin? Mit Sansibar ist hier nicht das tolle Reiseziel in Afrika gemeint, sondern eines der berühmtesten Restaurants auf der Insel Sylt…. Weiterlesen

© Archiv Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Am 19. Oktober wurde in Berlin gefeiert: 25 Jahre Lufthansa in Berlin. Das ist Anlass genug, um in Erinnerungen zu schwelgen. Neben der Deutschen Lufthansa der DDR wurde 1958 die Fluggesellschaft Interflug gegründet. Deren Kerngeschäft war der Linienverkehr (national und international), Langstrecken sowie der Charterverkehr. In diesem Zusammenhang erinnerte ich mich wieder, dass meine ehemalige Kollegin Elke Meister damals bei Interflug arbeitete. Bei einer Tasse Kaffee plauderten wir über alte Zeiten:     Elke, wie bist du eigentlich zur Interflug gekommen? Interflug war ein Familienunternehmen: Mein Vater, mein Onkel und meine Cousine arbeiteten bereits dort. Außerdem hatte ich den Wunsch… Weiterlesen

© Bag2Go

    Sicher am Ziel angekommen, nur der Koffer nicht. Was für ein Ärgernis! Mir ist es das letzte Mal vor einigen Jahren auf einem Anschlussflug nach Griechenland passiert. Die Kinder mussten vier Tage lang in den gleichen Klamotten rumlaufen und hatten keine Spielsachen. Gefühlt eine Woche lang wusste ich nicht, wo mein Koffer war und die zuständige Airline offenbar auch nicht. Damit soll jetzt Schluss sein. Neue Geräte sollen unruhiges Bangen und Hoffen am Gepäckband vermeiden.         Wer sich die ganze Reise lang mehr Klarheit über sein Gepäck wünscht, sollte sich einen „Trakdot“ anschaffen. Dieses gerade… Weiterlesen

Finnair A350 XWB

Zur ILA, im Mai letzten Jahres, durfte ich schon einen exklusiven Blick in das neueste Langstreckenflugzeug der Airbus-Familie, den A350, werfen. Damals stand ich in einer Testmaschine deren Innenraum, aufgrund diverser Tests noch nicht verkleidet war. Hier geht’s zum meinem damaligen Blog mit allen Infos rund um das Flugzeug. Heute fliegt der A350 von damals um die Welt.   Finnair ist die erste europäische Airline und die dritte weltweit, an die jetzt der neue Airbus ausgeliefert wurde. Am kommenden Dienstag können wir den A350 XWB erneut in Berlin begrüßen, wenn Finnair sein neues Flaggschiff im Rahmen seiner Europa-Tour in Tegel… Weiterlesen