Einmal First Class fliegen – dieser Traum ist leider für viele unbezahlbar. Aber die Betten in der Luxusklasse könnt ihr trotzdem testen, für ein paar Euro Eintritt seid ihr dabei. Besucht doch einfach am Wochenende die ITB.

 

Viele Airlines haben imposante Stände aufgebaut und verschiedene Sitzkonfigurationen mitgebracht. Besonders beeindruckend sind die Luxuskabinen bei Etihad. Betuchten Gästen steht ein eigenes Wohnzimmer, Bad und Schlafzimmer zur Verfügung. Die „normale“ First Class bietet ein flaches Bett plus Fernsehsessel. Genauso lässt sich aber die Economy Klasse mit mehr Beinfreiheit oder die Business Class bei verschiedenen Airlines Probesitzen.

 

Und sonst? Sonst könnt ihr nahezu allen Ländern dieser Erde einen Besuch abstatten. Von Afghanistan bis Zypern ist alles im Alphabet vertreten. Zwar lässt sich sicherlich heute fast alles online recherchieren, aber auf der ITB könnt ihr mit den Experten aus den Ländern direkt in Kontakt treten. Verkehrsunternehmen, Tourismusorganisationen, Hotels, Ausflugsveranstalter, Autovermietungen, Casinos, Vermarkter von Sehenswürdigkeiten oder Naturschönheiten – Anbieter aus allen Tourismussegmenten aus allen Himmelsrichtungen sind nach Berlin gekommen. Die bunten Stände bringen einen auf Ideen für Urlaub für die nächsten 100 Jahre – zudem gibt es durch den Rundgang Anregungen, die man durch eine virtuelle Tour per Suchmaschine vielleicht verpasst hätte.

 

Wenn ihr nicht nur gerne verreist, sondern in der Aviation- oder Tourismusbranche beruflich Fuß fassen wollt, kann sich ein Besuch auf der ITB ebenfalls lohnen. Verschiedene Hochschulen stellen Studiengänge vor und Aus- und Weiterbildungsinstitutionen präsentieren ihre Angebote. Wer es am liebsten so bunt wie möglich mag, sollte die große Abschluss-Show nicht verpassen. Im Palais am Funkturm wird am Sonntag ab 15.30 beim „Delphischen Fest“ der Ausklang der ITB gefeiert. Gewinnspiele, Tanzdarbietungen an den Ständen und Spaß für Kinder wird es natürlich wie jedes Jahr auch geben. Also dann, nichts wie hin zur ITB Berlin. Alle Infos zur Internationalen Tourismusbörse unterm Funkturm findet ihr online unter itb-berlin.de.

Veröffentlicht am: 06.03.2015
von in Ganz nah, ganz fern
Schlagwörter: , , | Kommentar hinzufügen
Verena Heydenreich

Verena Heydenreich

Verena Heydenreich ist schon eine gefühlte Ewigkeit in der Pressestelle der Flughafengesellschaft. Zumindest so lange, dass sie den BER buchstäblich aus der Erde hat wachsen sehen. Über die Genehmigung zum Ausbau, den ersten Spatenstich und das Terminal-Richtfest hat sie das Entstehen des neuen Flughafens für die Hauptstadtregion miterlebt und vor allem für die verschiedensten Publikationen darüber geschrieben. Aktuelles Lieblingsthema: Krisenkommunikation. Die Berlinerin seit 1998, die nirgends wo anders leben möchte, findet Flughäfen vor allem spannend, weil sie ein wichtiger Motor für die Entwicklung der Stadt sind. Was sie alles bloggen wird, weiß sie heute auch noch nicht.
This entry was posted in Ganz nah, ganz fern and tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel