Für Viele gehört der Tatort zum Sonntagabend wie der Tomatensaft zur Flugreise. Schon bald lösen die neuen Berliner Tatortkommissare Nina Rubin (Meret Becker) – die erste weibliche Berliner Tatort-Ermittlerin – und Robert Karow (Mark Waschke) ihren ersten Fall. Im Film „Das Muli“ spielt auch der BER eine tragende Rolle.

 

Bereits im November fanden die Dreharbeiten bei uns am Flughafen statt. Zunächst gab es ein paar kleinere Einstellungen am Flughafen Schönefeld. Dann hieß es an mehreren langen Drehtagen auf dem BER-Gelände „Klappe, und Action!“ – doch zuvor mussten Requisiten aufgebaut und eingerichtet, Schauspieler eingekleidet sowie Scheinwerfer und Kameras installiert und in Position gebracht werden. So ein Film macht nämlich eine ganze Menge Aufwand. Man glaubt oft gar nicht, wie viel Arbeit dahinter steckt und wie viele engagierte Kolleginnen und Kollegen der Produktion und der Motivgeber für einen 90-minütigen Film erforderlich sind, wenn man zuhause gemütlich auf dem Sofa sitzt und gebannt in seinen Fernseher blickt.

 

  • Dreharbeiten in der BER Airport City © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

  • Die neuen Berliner Tatortkommissare © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

  • Dreharbeiten auf der BER Terminalvorfahrt © Frédéric Batier

  • Dreharbeiten zum neuen Berliner Tatort am BER © Frédéric Batier

  • Das Tatort-Drehteam am Willy-Brandt-Platz © Frédéric Batier

  • Dreharbeiten für "Das Muli" am BER © Frédéric Batier

Der Film spielt in Berlin im Milieu obdachloser Jugendlicher. Für die Ermittler gilt es, den Hintermännern der Drogenszene auf die Spur zu kommen und das Leben der 13-jährigen Jo (Emma Bading) und ihres älteren Bruders Ronny (Theo Trebs) zu retten. Als die Kommissare erfahren, dass die beiden sich auf der Flucht vor ihren Verfolgern in einem noch nicht eröffneten Hotel am BER verstecken, beginnt ein rasantes Katz-und-Maus-Spiel.

 

Regie führte der dreifache Grimme-Preisträger Stephan Wagner. Er zeichnete bereits 2013 beim erfolgreichen Berliner Tatort „Gegen den Kopf“, für den auch Szenen am Flughafen Tegel gedreht wurden, für Regie und Buch verantwortlich.

 

Zum neuen Tatort-Format erklärt Dagmar Reim, Intendantin des Rundfunk Berlin Brandenburg im rbb-Presseheft: „Dritter Hauptdarsteller des neuen Berliner „Tatorts“ ist die Stadt. Gleich ihr erster gemeinsamer Fall führt die Ermittler mitten durch die Hauptstadt und ihre so unterschiedlichen Bezirke – auch abseits der ausgetretenen Pfade und bekannten Kulissen. Von Britz nach Plänterwald, aus den Hinterhöfen Kreuzbergs auf die Hauptstadtflughafen-Baustelle BER.“

 

„Das Muli“ wird am 22. März um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

 

Weitere Informationen und eine Bilderserie könnt ihr hier einsehen: http://www.rbb-online.de/filmzeit/tatort/das-muli.html

 

Gewinnspiel: Ihr wollt auf die Gästeliste zur Filmpremiere?
Ihr als Leser unseres Blogs habt die Möglichkeit, bei unserem Gewinnspiel teilzunehmen und damit die Chance, euren Namen auf die Gästeliste zur offiziellen Filmpremiere des rbb am 9. März zu setzen.

 

Sendet uns dafür bis spätestens Donnerstag, 26. Februar 2015, 12:00 Uhr eine E-Mail an pressestelle@berlin-airport.de mit folgenden Angaben:

  • • E-Mail-Betreff: Tatort
  • • Euer vollständiger Name
  • • Name der Person, die euch im Falle eines Gewinns zur Filmpremiere begleiten soll
  • • Kurze Nachricht, warum ihr gewinnen wollt. Wie schaut ihr den Tatort am liebsten? Habt ihr ein Tatort-Ritual?

Es werden 1×2 Gästelistenplätze verlost. Die Gewinner werden am 26. Februar bekanntgegeben und per E-Mail von uns informiert. Viel Glück!

Veröffentlicht am: 16.02.2015
von in Medienrundflug
Schlagwörter: , , , , , , , , | Kommentar hinzufügen
Sandro Kupsch

Sandro Kupsch

Sandro Kupsch hat bei der Flughafengesellschaft seine Ausbildung zum Luftverkehrskaufmann absolviert. Dabei hat er an den Flughäfen TXL und SXF selbst Flugzeuge und Passagiere abgefertigt und die komplexen Prozesse am Flughafen so hautnah erfahren. Jetzt ist er in der Pressestelle tätig und wird hier im Blog vorwiegend über luftverkehrsspezifische und operative Themen berichten und den Flughafenalltag sowie einige Besonderheiten erklären.

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel