Fast überall auf der Welt wird inzwischen Weihnachten gefeiert. Jedes Land hat dabei seine eigenen Bräuche, Rituale und Traditionen. Mal werden die Geschenke direkt vom Weihnachtsmann geliefert, mal unter den Weihnachtsbaum gelegt oder gar in Socken und Strümpfe gefüllt. Auch das Festmahl fällt in jedem Land anders aus. Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die weihnachtliche Welt!

 

Wo wohnt eigentlich der Weihnachtsmann?

Eine Frage, die vor allem Kinder brennend interessiert. Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der Weihnachtsmann und seine fleißigen Elfen in Lappland leben. Genauer gesagt in Rovaniemi, der Hauptstadt Finnisch-Lapplands, unmittelbar am Polarkreis. Dort hält er sich am liebsten im Santa Claus Village auf. Wer ihn hier besucht, kann vom Postamt aus Weihnachtsgrüße nach Hause verschicken. Anreise per Flugzeug ab Berlin über Helsinki.

 

Was hat es mit der Weihnachtsinsel auf sich?

Die Weihnachtsinsel ist eine zu Australien gehörende Insel im Indischen Ozean. Dort geht es allerdings alles andere als weihnachtlich zu. Statt Tannen ist die Insel zu einem großen Teil mit tropischem Regenwald bedeckt. Den Namen hat sie bekommen, weil sie genau in dieser Zeit von den Briten entdeckt worden ist. Weihnachtszeit ist auf der Weihnachtsinsel leider Regenzeit. Anreise per Flugzeug über Perth in Australien.

 

Weihnachten in Ägypten

In Ägypten wird Weihnachten von der koptischen Gemeinde (christlich altorientalische Kirche) erst am 6. und 7. Januar gefeiert. Die Kinder bekommen neue Kleider geschenkt, die sie abends in die Kirche anziehen. Der Weihnachtsmann legt die Geschenke unter den Weihnachtsbaum.

 

Weihnachten in China

Offiziell wird in China und in anderen asiatischen Ländern kein Weihnachtsfest gefeiert. Doch Weihnachtsdekoration, bunte Lichterketten und Weihnachtsfeiern werden in der Volksrepublik von Jahr zu Jahr beliebter. Das Fest wird hauptsächlich von der jüngeren Generation zelebriert. Viele gehen an Heiligabend in die Bar oder zum Karaoke.

 

Weihnachten in den USA

Weihnachten wird in den USA fast von jedem Bürger gefeiert. Kein Wunder, rund 90 Prozent der Amerikaner sind Christen. Es ist jedoch weniger ein religiöses als ein kommerzielles Fest. So fließt viel Geld in die Geschenke, das Essen und den Weihnachtsschmuck. In der Nacht zum 25. Dezember bringt der Weihnachtsmann die Geschenke. Er kommt über den Kamin ins Haus und füllt die aufgehängten Socken.

 

Weihnachten in Venezuela

Die Weihnachtszeit ist in Südamerika Sommerzeit. Trotz Hitze wird ausgelassen mit der Familie gefeiert. Musikgruppen ziehen von Haus zu Haus und musizieren für die Bewohner. Am 24. Dezember gibt es das venezolanische Nationalgericht „Hallaca“, mit Fleisch gefüllte Teigtaschen aus Maismehl. Am Abend bekommen die Kinder kleine Geschenke. Nach der Mitternachtsmesse wird bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert.

 

Was kommt sonst noch auf den Tisch?

Besonders beim Essen sind die Traditionen von Land zu Land unterschiedlich. In Polen gibt es zwölf fleischlose Gerichte. In Frankreich werden meist Austern, Hummer und Gänseleber gegessen. In Großbritannien besteht das Weihnachtsessen aus Rosenkohl, Bratkartoffeln, Truthahn und Plum-Pudding. In Schweden werden vor allem Wurst und Schinken sowie Sülze und Hering gegessen. Ein traditionelles norwegisches Weihnachtsgericht ist der Reisbrei, in dem eine Mandel versteckt ist. Wer sie findet, gilt als Heiratskandidat im nächsten Jahr.

 

Die Liste der Weihnachtsbräuche und Mahlzeiten ließe sich endlos fortsetzen. Es ist schöne Abwechslung, zur Weihnachtszeit ein anderes Land zu besuchen. Ob Sie in dieser Zeit der Kälte entfliehen oder sich in Regionen mit Schneegarantie begeben möchten, der aktuelle Winterflugplan hält viele attraktive Ziele für Sie bereit.

Ein frohes Fest!

Veröffentlicht am: 17.12.2013
von in Ganz nah, ganz fern
Schlagwörter: , , , | Kommentar hinzufügen
Katrin Knauth

Katrin Knauth

Katrin Knauth betreut seit 2007 als freie Redakteurin verschiedene Flughafen-Publikationen. Für den Blog schreibt sie über neue Ziele, Reisen mit Kindern und Berliner Kulturthemen. Sie liebt das Schreiben ebenso wie das Reisen. Ihr Lieblingsreiseziel: Südostasien.
This entry was posted in Ganz nah, ganz fern and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel