„Huhn oder Schweinefleisch?“ lautet oft die Frage, wenn an Bord die Mahlzeiten auf Langstreckenflügen verteilt werden. Aber keine Angst, auch wenn Sie sich – wie ich – vegetarisch ernähren oder gar aus diätischen oder religiösen Gründen auf Fleisch verzichten, heißt das noch lange nicht, dass Sie auf Ihrer Flugreise hungern müssen.

 

 Viele Fluggesellschaften haben für bestimmte Ansprüche oft diverse Sondermahlzeiten zur Auswahl. Ganz wichtig: Bestellen Sie Ihr Essen rechtzeitig vor Abflug! Bereits bei der Flugbuchung können Sie Ihr Sondermenü reservieren – und zwar ohne zusätzliche Kosten. Bei den meisten Airlines können Sie noch bis 48 Stunden vor Abflug Ihr Sondermenü im Service- bzw. Callcenter der Fluggesellschaft anmelden.

 

Das Speisenangebot der Airlines variiert stark. Von vegetarisch über koscher bis hin zu salzarmer Kost: Je nach Airline können bis zu zwanzig verschiedene Sondermahlzeiten zur Auswahl stehen. Bitte beachten Sie aber, dass nicht alle Airlines die gleichen Sondermenüs anbieten. Die Spezialkost gibt es bei den meisten Airlines ab einer Flugzeit von drei Stunden in der Economy Class. In der Business Class bereits ab einer kürzeren Flugzeit.

 

Folgende Speisen stehen bei den Fluggesellschaften häufig zur Auswahl:

 

 Diätische Speisen
• Diabetisch (ohne Zucker und Alkohol, wenig Fett)
• Glutenfrei (bei Glutenunverträglichkeit)
• Reduktionskost (kalorienvermindert)
• Cholesterinarm (keine tierischen Fette, kein Ei)
• Salzreduziert (Ohne Salz, Glutamat und Natron/Backpulver)
• Natriumarm (für Herz, Kreislauf und Nieren)
• Laktosefrei (bei Unverträglichkeit von Laktose und Milch)
• Allergenfrei (ohne Hülsenfrüchte, Nüsse, Eier, Soja, Milch, Getreide etc.)

 
Vegetarische Kost
• Vegan (ohne Fleisch, Fisch, Eier und Mildprodukte)
• Lakto-Ovo-vegetarisch (Fleischlos, kann Milchprodukte und Eier enthalten)
• Asiatisch-vegetarisch (fleischlos und gut gewürzt)
• Vegetarisch-orientalisch (fleischlos, nach orientalischer Art)
• Früchtemahlzeit (nur Früchte, roh und frisch)
• Vollkost (schonendes Essen für Magen, Darm und Leber)

 

Speisen für Angehörige bestimmter Religionen
• Hindu (ohne Rindfleisch, Kalb- oder Schweinefleisch, aber nicht fleischlos)
• Koscher (zubereitet entsprechend jüdischer Speisegesetze)
• Muslimisch (ohne Schweinefleisch, Wild und Alkohol, nach halal-Richtlinien)
• Jainistisch (rein vegetarische Mahlzeiten, indischer Stil, ohne Zwiebeln, Kartoffeln, Knoblauch und Wurzelgemüse)

 

Kinder- und Babymenü
• Kinderessen enthält kindgerechte Speisen (kann Fleisch enthalten)
• Babynahrung im Gläschen
• Erwärmung von Babyflaschen und mitgebrachten Gläschen möglich

 

Ich habe als Vegetarierin bislang gute Erfahrungen mit der vegetarischen Kost an Bord gemacht. Sowohl beim Check-in als auch an Bord habe ich die Mitarbeiter nochmal darauf hingewiesen, dass ich ein Sondermenü bestellt habe.

 
Was sind Ihre Erfahrungen? Welche Airline hat denn Ihrer Meinung nach das beste Essen?

Veröffentlicht am: 22.03.2013
von in Luftverkehr
Schlagwörter: , , , | Kommentar hinzufügen
Katrin Knauth

Katrin Knauth

Katrin Knauth betreut seit 2007 als freie Redakteurin verschiedene Flughafen-Publikationen. Für den Blog schreibt sie über neue Ziele, Reisen mit Kindern und Berliner Kulturthemen. Sie liebt das Schreiben ebenso wie das Reisen. Ihr Lieblingsreiseziel: Südostasien.
This entry was posted in Luftverkehr and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel