Noch einmal zu zweit verreisen, bevor der neue Erdenbürger da ist. Davon träumen viele junge Paare. Doch werdende Mütter fragen sich oftmals, ob sie schwanger überhaupt noch fliegen dürfen. Und wenn ja, bis wann und worauf sie achten sollten. Expertenmeinungen und Regelungen sind zu diesem Thema recht unterschiedlich. Für etwas mehr Klarheit habe ich für Sie zehn Tipps und Infos zum Fliegen in der Schwangerschaft zusammengestellt.

 

1. Risiko Fliegen? In einer normal verlaufenden Schwangerschaft stellt Fliegen kein erhöhtes gesundheitliches Risiko dar. Wenn Sie sich rundum wohl fühlen und gesund sind, steht dem Fliegen nichts im Wege. Dennoch sollten Sie vor Antritt Ihrer Flugreise immer Rücksprache mit Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt halten.

 

2. Einschränkungen: Für Schwangere mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Blutarmut und Neigungen zu Früh- und Fehlgeburten besteht ein höheres gesundheitliches Risiko und damit Einschränkungen beim Fliegen. Ärztliche Beratung ist in diesen Fällen ganz besonders wichtig.

 

3. Die beste Reisezeit ist definitiv das mittlere Schwangerschaftsdrittel – eine Zeit, die viele werdende Mütter für sich selbst als die angenehmste Phase empfinden. Die Wochen der Übelkeit sind meist vorbei und der Bauch hat eine überschaubare Größe. Viele Ärzte raten davon ab, in den ersten zwölf Schwangerschaftswochen zu fliegen, also in der Zeit in der sich der „Embryo“ einnistet und noch recht sensibel ist.  Letztendlich ist es aber die Schwangere selbst, die eine „Bauchentscheidung“ darüber treffen muss, ob sie in dieser Zeit fliegen möchte.

 

4. Wie lange ist fliegen möglich? Die meisten Airlines befördern Schwangere bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche (Empfehlung der IATA). Ab der 28. Schwangerschaftswoche sollten Sie ein ärztliches Attest und Ihren Mutterpass mitnehmen. Damit können Sie nachweisen, in welcher Schwangerschaftswoche Sie sich gerade befinden. Nach der 36. Woche besteht bei fast allen Airlines „Startverbot“ für Schwangere. Bitte informieren Sie sich darüber im Voraus bei Ihrer Fluglinie.

 

5. Ausnahmen: Nach der 36. Schwangerschaftswoche besteht bis zum Geburtstermin grundsätzlich keine Flugreisetauglichkeit mehr. Dennoch ist bei einigen Airlines das Fliegen auch nach der 36. Schwangerschaftswoche und bei komplizierten Schwangerschaften (z.B. Mehrlingsschwangerschaft) möglich. In diesen Fällen sollten Sie unbedingt vor Reiseantritt sowohl Ihren Arzt als auch Ihre Fluggesellschaft kontaktieren.

 

6. Thromboserisiko: Für Schwangere besteht während des Fluges durch langes Sitzen ein erhöhtes Thromboserisiko. Kompressionsstrümpfe können dem entgegenwirken. Versuchen Sie während des Fluges immer mal wieder aufzustehen, sich die Beine zu vertreten und beim Sitzen die Füße hoch zu lagern. Manche Airlines bieten auf Langstreckenflügen spezielle Bewegungsprogramme über die Monitore an.

 

7. Trinken, trinken, trinken! Wie Sie sicher wissen, sollten Sie in der Schwangerschaft rund zwei Liter täglich trinken. Achten Sie darauf, auch an Bord ausreichend zu trinken. Gut geeignet sind Wasser, ungesüßter Tee und Fruchtschorlen. Vermeiden Sie bitte Alkohol und andere Genussmittel.

 

8. Snacks einpacken! Sicher kennen Sie diese plötzlichen Hungerattacken während der Schwangerschaft. Packen Sie sich Snacks wie Trockenfrüchte, Nüsse und Obst ein, damit Sie dem kleinen Hunger rechtzeitig vorbeugen können. Planen Sie unvorhersehbare Wartezeiten durch verspätete Abflüge oder Landungen ein.

 

9. Wohin fliegen? Die meisten Ziele innerhalb Europas liegen nur ein, zwei Flugstunden von Berlin entfernt. Um langes Sitzen zu vermeiden, empfehle ich Schwangeren eher einen kurzen Flug als einen Langstreckenflug. Außerdem sollten Sie bei der Wahl Ihres Reiseziels die ärztliche Versorgung vor Ort bedenken.

 

10. Machen Sie es sich bequem und geben bei der Buchung an, dass Sie schwanger sind. Lassen Sie sich einen Sitz in der ersten Reihe oder am Gang reservieren. Tragen Sie bequeme, lockere Kleidung – und genießen Ihren womöglich letzten gemeinsamen Urlaub in trauter Zweisamkeit.

 

 

Veröffentlicht am: 12.07.2011
von in Luftverkehr
Schlagwörter: , , , , , , | Kommentar hinzufügen
Katrin Knauth

Katrin Knauth

Katrin Knauth betreut seit 2007 als freie Redakteurin verschiedene Flughafen-Publikationen. Für den Blog schreibt sie über neue Ziele, Reisen mit Kindern und Berliner Kulturthemen. Sie liebt das Schreiben ebenso wie das Reisen. Ihr Lieblingsreiseziel: Südostasien.
This entry was posted in Luftverkehr and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel