von Sebastian Worsch

 

Trotz schönstem Frühlingswetters saß ich am letzten Sonntag zur Mittagszeit gebannt vor meinem Fernseher. Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Der mobile Mensch“ lief im Ersten ein Beitrag über unseren neuen Flughafen. In den letzten Monaten war des Fernsehjournalisten Thomas Balzer regelmäßig mit seinem Team bei uns auf der Baustelle und im Umfeld des BBI unterwegs, um den Bau des Airports zu begleiten.

 

Auch darüber hinaus ist das Interesse der Medien am neuen Flughafen sehr groß. Fast täglich erreichen uns Anfragen von Zeitungen, Fernseh- und Radiosendern. Eine meiner Aufgaben in der Pressestelle ist es, die Film- und Fotoarbeiten von der ersten Anfrage bis zum eigentlichen Termin zu begleiten.

 

 

Die Dreharbeiten für den ARD-Beitrag „Airport am Start“ liefen im Winter und Frühjahr über mehrere Monate. An einem typischen Drehtag treffen wir uns morgens mit dem Filmteam an der Baustelleneinfahrt. Bevor der eigentliche Dreh beginnt, wird das Filmteam mit Sicherheitsbekleidung ausgerüstet. Dazu zählen unsere beliebten gelben Gummistiefel der Sicherheitsklasse 3, Warnwesten und Helme. Einige Journalisten, die regelmäßig auf der Baustelle unterwegs sind, haben sich mittlerweile eigene Sicherheitsschuhe gekauft, da deren Tragekomfort den der Stiefel deutlich übersteigt; vor allem, wenn man den ganzen Tag darin unterwegs ist. Bei den Dreharbeiten ist dann immer ein Ingenieur aus dem Bereich „Planung und Bau BBI“ dabei. Zum einen kann er fachliche Fragen schnell beantworten, und zum anderen ändern sich im Terminal die Laufwege aufgrund der rasch voranschreitenden Bauarbeiten fast täglich. Da ist es gut, jemanden zur Seite zu haben, der sich überall gut auskennt.

 

Heute Abend, 24. Mai 2011, werde ich schon wieder vor dem Fernseher sitzen: Dann läuft nämlich um 20.15 Uhr im rbb die 45-minütige Version des Beitrages über unseren neuen Flughafen. Wer also die Sendung am letzten Sonntag verpasst hat, hat heute nochmal die Chance, sich ein Bild vom Stand der Bauarbeiten zu machen.

 

Veröffentlicht am: 24.05.2011
von in Flughafen BER
Schlagwörter: , , , , | Kommentar hinzufügen
gastautor

gastautor

Egal, ob freie oder ehemalige Mitarbeiter, Kollegen aus anderen Abteilungen, Freunde des Flughafens oder ‚Flinke Federn‘ im Allgemeinen – unter der Kennung "Gastautor" schreiben alle, die nur sporadisch über den BER bloggen. Neue Perspektiven und ungewöhnliche Geschichten liefern Abwechslung für den Blog.
This entry was posted in Flughafen BER and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Kommentar hinzufügen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

*

Ähnliche Artikel